Abrivado – Bandido

Die Camargue Stiere und Camargue Pferde haben in der Camargue und den angrenzenden Gebieten eine grosse Bedeutung für die Traditionen und Bräuche. Festivitäten jeglicher Art sind in den Dörfern und Städten von einem Abrivado, Bandido oder ein Encierro begleitet. Eine Augenweide! Adrenalinschub garantiert!

Warnung: Bleiben Sie als Zuschauer hinter den Abschrankungen!

Calvisson

Abrivado in Calvisson. Photo: EmDee

Zu den Bräuchen der „Bouvine“ (=alles war sich um Stiere dreht) gehören nicht nur die „Courses Camarguaises“ die in allen grösseren Ortschaften abgehalten werden. Eine ganze Reihe von Spektakeln  mit Camargue Stieren und Pferden werden bei allen möglichen Gelegenheiten wie Dorffeste usw abgehalten. Fast alle sind abgeleitet von den traditionellen Arbeiten der Manaden (Rinderzuchtbetriebe der Camargue). Dazu gehören Abrivado, Bandido, Encierro, Gaze, Ferrade. Andere sind neuere Erfindungen und gefallen vor allem der Jugend, wie das Torro Piscine.

Abrivado und Bandido

abrivcl

Enge Formation der Guardians, die Rinder in ihrer Mitte eingeschlossen .

Im Abrivado und Bandido zeigen die Guardians ihre Fähigkeiten eine Gruppe von Rindern von einem Ort zum anderen zu begleiten. Heute werden die Rinder meistens mit Lastwagen von einem Ort zum anderen transportiert. Als das noch nicht der Fall war, war dies die Aufgabe von berittenen „Guardians“. Das Hinführen von der Weide zur Arena wird “Abrivado“ genannt, der Rückweg zur Weide ist das „Bandido„. Bei diesem Spektakel galoppieren ein halbes Dutzend Guardians in enger Formation durch die Dorfstrassen, zur Freude des zahlreichen Publikums. In ihrer Mitte eingeschlossen führen sie 4-6 Rinder.

Die Guardians sind darauf bedacht die Rinder sicher von einem Ort zum anderen zu begleiten. Die Dorfjugend aber macht sich einen Spass daraus die Rinder aus dieser Formation herauszubrechen und wenn möglich eines festzuhalten. Dieses Festhalten heisst „attrapadaire“. Aus diesen Situationen heraus können Momente der Gefahr für die Teilnehmer und das Publikum entstehen. Ausbrechende Stiere sind unberechenbar und machen vor nichts halt. Das Publikum bewundert die Arbeit der Guardians, freut sich aber auch wenn ein Stier aus der Formation ausbricht. Das bringt Abwechslung! Die Guardians versuchen die Stiere wieder einzufangen was meistens gelingt. Es kommt aber immer wieder vor das einige Rinder das Weite suchen.

Attrapadaire: Das Rind wird festgehalten und der Erfolg fotografiert

Attrapadaire: Das Rind wird festgehalten und der Erfolg fotografiert

In den meisten Ortschaften führt die Strecke nicht von Weide zu Arena. Aus Sicherheitsgründen werden kürzere Strecken von Viehtransporter zu Viehtransporter gewählt. Beginn und Ende der Vorführung sind mit gut hörbaren Warnsignalen gekennzeichnet, meistens ein Knallkörper oder Sirene. Die Abrivados – Bandidos finden meistens am Mittag oder am Abend gegen 19 Uhr statt, gefolgt vom Aperitif. In einigen Städten werden manchmal grössere Herden von Rindern oder jungen Stuten auf diese Weise durch die Strassen getrieben.

Die Guardians und ihre Pferde bei der Arbeit

Die Guardians bei der Arbeit

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Abrivado – Bandido

  1. Pingback: Istrien und Südfrankreich - Reisen heilt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s